Kater

Auf unserer Homepage befinden sich nicht alle unserer im Tierheim wohnenden Katzen.
Sie können uns bei ernsthaftem Interesse an einem oder mehreren neuen samtpfötigen Familienmitglied/ern auch gerne eine Email mit ein paar Angaben zu Ihrer Familie und Ihren Haltungsbedingungen schicken.
Wir melden uns dann, ob sich ein passender neuer Mitbewohner im Tierheim oder auf einer unserer Pflegestellen befindet. Vielen Dank.

Mogli

Hallo ich bin Mogli und habe FIV.

Bei FIV, auch bekannt unter dem Namen "Katzen-AIDS", handelt es sich um eine weltweit verbreitete Virusinfektion die durch das feline Immunschwäche-Virus hervorgerufen wird. Sie ist ausschließlich für Katzenartige infektiös, so dass weder Menschen noch andere Tiere, außer Katzen, sich anstecken können.
Sie ist der AIDS-Infektion des Menschen in vielerlei Hinsicht sehr ähnlich.

 

Mogli kam als Fundkater mit einem schweren Katzenschnupfen und Atemnot zu uns. Nach mehreren Behandlungsversuchen wurde er nun FIV positiv getestet.
Er ist ein sehr aufgeschlossener, menschenbezogener älterer Kater der verträglich mit Artgenossen ist, aber eher zurückhaltend gegenüber ihnen.

 

Was Mogli nun braucht: Eine Chance!

Wir suchen für Mogli ein Zuhause mit Wohnungshaltung, da sonst die Ansteckung außerhalb der Wohnung nicht unterbunden werden kann.
Wir brauchen Leute die dem Schmusetiger die Chance geben möchten, ein erfülltes Leben in einem Zuhause zu bekommen, in guten wie in schlechten Zeiten.
Mogli könnte sich auch vorstellen in ein Zuhause zu ziehen mit Dschungelmitbewohnern, wie einem Balu oder einem Bagheera, die ebenfalls an FIV erkrankt sind. Er ist ein absoluter Traumkater, leider eben ein kranker.

 

Bei Interesse oder Fragen gerne per Mail mail@tierschutzverein-biberach.de oder telefonisch im Tierheim melden.

Edgar

Edgar wartet auf seinen persönlichen Katzenflüsterer.

Wenn du ihm eine Wohnung mit Freilauf und viele Streicheleinheiten bieten kannst, steht dem perfekten Match nichts mehr im Weg.

Boomer

Geschlecht: Männlich

Alter: geb. ca. 2018
Im Tierheim seit: 31.05.2024

 

Boomer ist in der Regel ein aufgeschlossener, zutraulicher, verschmuster Kater, anfangs aber etwas zurückhaltend, er möchte nicht sofort ausgiebig gestreichelt werden, man muss ich erst etwas mit ihm anfreunden.
Er lebt mit einem jüngeren Kater in der Stube mit dem er sich gut versteht, wäre also bei entsprechender Sympathie auch als Zweitkatze geeignet.
Nach Eingewöhnung möchte er Freilauf haben.

Paul

Paul, unser temperamentvoller Jungspund, sucht dringend ein Zuhause, gerne in ländlicher Gegend.
Da er beim Spielen und Schmusen öfters mal seine guten Manieren vergisst, das heißt, er ist ab und zu ein kleiner Grobian, ist er für Familien mit kleinen Kindern nicht der passende Kater.
Er findet kätzische Kollegen eher überflüssig, also gerne Einzelkater im neuen Zuhause

King Louie

Geschlecht: Männlich

Alter: geb. ca. 2014 - 16
Im Tierheim seit: 05.05.2024

 

King Louie wurde in einem schlechten Gesundheitszustand und sehr abgemagert aufgefunden und kam so ins Tierheim.
Er ist sehr menschenbezogen und verschmust, klettert einem gerne auf den Schoss und beschmust einen zuweilen dann auch gerne recht penetrant im Gesicht.
Artgenossen findet er nicht so toll, er möchte gerne Einzelkatze sein.
Er sucht ein eher ruhiges Zuhause bei einer Einzelperson oder einem Paar.
Falls Kinder vorhanden sind, sollten diese schon größer sein, da er seine Zuneigung manchmal doch etwas grob zeigt.
Nach Eingewöhnung sollte er Freilauf haben.

Bärli

Geschlecht: Männlich

Alter: Geb. ca. 2010 oder früher
Im Tierheim seit: 12.06.2020

 

Bärli kam ins Tierheim, weil er in einem fremden Garten saß und gesundheitlich einen sehr schlechten Eindruck machte.
Er hat sich bei uns gut erholt und zu einem wohlgenährten Kater entwickelt, auch wenn er nicht mehr ganz frei von Alterszipperlein ist.
Leider konnten wir sein altes Zuhause nicht ausfindig machen.

 

Bärli kann sehr niedlich sein, aber er ist mit Vorsicht zu genießen.
Bei unerwarteten Bewegungen beißt er gerne mal zu und lässt auch nicht gleich wieder ab.

Sein Verhalten ist oft unberechenbar, man muss mit der Aufmerksamkeit ganz bei ihm bleiben

Mit anderen Tieren kommt Bärli nicht klar, weshalb Kontakt zu Artgenossen - auch mit Abstand - vermieden werden sollte.

 

Altersbedingt ist er sehr ruhig und wünscht sich ein stressfreies Zuhause.

Bis wir das perfekte Zuhause für unseren Bärli gefunden haben, freut er sich über Patenschaften!

Hier finden Sie uns

Tierschutzverein im Landkreis Biberach e. V.

Hubertusweg 10

88400 Biberach

Kontakt

Tel.: (0 73 51) 50 67 00

Fax: (0 73 51) 50 67 02

 

Email:
mail@tierschutzverein-biberach.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bankverbindung

Kreissparkasse Biberach
IBAN: DE66654500700000053538

BIC: SBCRDE66

 

Volksbank Ulm-Biberach eG

IBAN: DE50630901000109664000
BIC: ULMVDE66

Seite erstellt am: 04. Oktober 2015

letzte Änderung:
22. Juli
2024

Druckversion | Sitemap
© Tierschutzverein im Landkreis Biberach e.V.