.
.

mittelgrosse Hunde

Wir bitten die Tierfreunde, die Interesse an einem unserer Hunde haben, um vorherige Kontaktaufnahme per Telefon oder Email, damit sichergestellt ist, dass ein Ansprechpartner vor Ort ist, der sich genügend Zeit für ein Beratungsgespräch nehmen kann.

Da die Beratungs-/Vermittlungsgespräche für unsere Tierheimhunde von ehrenamtlich Tätigen durchgeführt werden, wäre es schade, wenn der Weg zu uns umsonst gefahren wird, der Hund evtl. gerade auf einem längeren Gassigang unterwegs ist oder die zuständige Person vielleicht schon mehrere andere Gespräche an diesem Tag terminiert und dann keine Zeit für Sie hat.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Lilly

  • Appenzeller
  • Hündin
  • Geb. 2008

Lillys Frauchen ist gestorben und sie kam in ein Tierheim für 4 Wochen in Pension. Dort kam man mit ihr überhaupt nicht klar und jetzt ist sie bei uns.
Bei uns zeigt sich das ältere Hundemädel als liebe und sehr verschmuste Maus.
In gewissen Situation ist sie noch etwas unsicher, es wird aber jeden Tag besser.
2 Katzen von diesem Platz sind auch noch bei uns.
Die warten bei uns alle auf ein neues Zuhause, vielleicht ja sogar zu dritt.

Carlos

  • Australian Cattle Dog
  • Rüde
  • Geb. 15.10.2017

Carlos ist ein lieber, toller Junghund, der jetzt, wenn er in seine Familie einzieht, sehr viel lernen muss. Carlos wurde leider bisher nur an der Kette gehalten.
Unverständlicher Weise wurde hier mal wieder ein Hund angeschafft, die den Bedürfnissen des Tieres überhaupt nicht entsprochen haben und es sollte eigentlich KEIN Tier an einer Kette leben müssen!
Wer einen Australien Cattle Dog (ACD) zu sich nimmt, sollte sich über diese Rasse sehr gut informieren und sollte ihn auch dementsprechend auslasten.
Es ist nicht ganz einfach, diese Hunderasse zu beschreiben, da der Australische Cattle Dog ein „Charaktertier“ ist und ganz unterschiedliche Wesensarten vorzuweisen hat. Generell aber kann man sagen, dass er ein unermüdlicher, intelligenter sowie hart gesottener Arbeitshund ist. Also für Leute die „nur“ mit ihrem Hund spazieren laufen wollen, ist er nichts. Er muss gefordert und gefördert werden. Viel Bewegung sowie geistige Arbeit beim Hundesport oder aber bei der Ausbildung zum Rettungshund sind ebenso angesagt wie das Nebenherlaufen bei Reitausflügen sowie Radtouren.
Besonders die Tatsache, dass der nötige Urinstinkt noch komplett vorhanden ist, zeichnet ihn als einen zuverlässigen und strebsamen Arbeiter aus. Wer ihn als reinen Familienhund halten möchte, der sollte unbedingt darauf achten, dass der Australische Cattle Dog neben den üblichen Spaziergängen auch noch anderweitig beschäftigt wird.
Hier bieten sich verschiedenen Hundesportarten an.
Auch die Ausbildung zum Rettungshund ist für dieses intelligente Tier keinerlei Problem. Da der Australische Cattle Dog von Natur aus „selbst denkt“, ist es schwierig bis unmöglich, ihn zum absoluten Gehorsam zu erziehen.
Allerdings macht er vieles aus Liebe zu seinem Besitzer, erwartet aber nach getaner „Arbeit“ Bestätigung. Eintönigkeit ist gar nichts für ihn. Auch die Begleitung beim Ritt mit dem Pferd oder aber beim Ausflug mit dem Rad bereiten dem Hund Freude.
Also Freunde des ACD, hier ist ein ungeschliffener Rohdiamant, der im Tierheim auf euch wartet.

Blue

  • Husky-Appenzeller-Mischling
  • Hündin
  • Geb. Dezember 2016

Blue ist eine wunderschöne Mischlingsdame, die rassebedingt sehr viel Auslauf braucht.
Also, überhaupt nichts für Stubenhocker.
Das Mädel wurde abgegeben wegen Zeitmangel und veränderten Lebensumständen.
Sie ist eine sehr gutmütige, liebe Hündin, die am Anfang, bis sie einen kennt, etwas ängstlich reagiert.
Sie kann gerne in eine Familie mit Kindern, wobei die Kinder etwas älter sein sollten.
 

Blue ist eine sehr verträgliche Hündin und könnte auch sehr gut als Zweithund einziehen.
Katzen und Kleintiere gehen überhaut nicht, da kommt der Husky durch.
Sie hat wahnsinnig Jagdtrieb, das sollte man auch draußen immer bedenken.
Bedeutet, so eine Hund abzuleinen, ist schwierig, ich würde aber nicht sagen, unmöglich.
Bei genügend Auslauf und Bindung an ihre neuen Menschen kann man sehr viel erreichen.
Außerdem gibt es sehr tolle Schleppleinen, mit denen man üben kann.
 

Also, an alle Sportbegeisterten, Blue würde gerne mit euche joggen gehen und für die richtige Kopfauslastung gibt´s genug Möglichkeiten.
Außerdem ist es auch viel schöner, in Begleitung Sport zu treiben.
 

Blue sollte langsam an das alleine bleiben gewöhnt werden.
Vielleicht ist in der neuen Familie ja auch jemand daheim und kann es ihr langsam beibringen oder jemand hat einen toleranten Chef und darf sie mit zur Arbeit bringen.
 

Blue freut sich auf einen Besuch von euch.

Kaja

  • Schäferhund
  • Hündin
  • Geb. 2016

Kaja ist eine nette, freundliche und sehr kleine Schäferhündin.
Auf dem Bild wirkt sie viel größer, als sie in Wirklichkeit ist.

Schäferhundtypisch will sie ihren Menschen gefallen und möchte viel mit ihnen unternehmen. In manchen Situationen wirkt sie etwas unsicher, ängstlich.

 

Erwachsene oder ältere, vernünftige Kinder sind kein Problem.
Mit Kaja muss viel gearbeitet werden, vor allem an ihrer Unsicherheit.
An der Leine wird erstmal alles verbellt.
Das sollte man aber relativ schnell in Griff bekommen, wenn man ihr die Sicherheit gibt, die sie braucht.

 

Die neue Familie muss Kaja helfen, ihre Unsicherheiten zu überwinden und wir im Tierheim geben Interessenten natürlich gerne Hilfestellungen, wie man ab besten mit ihr arbeitet.
Mit Artgenossen ist sie grundsätzlich verträglich, wäre aber vermutlich am liebsten Einzelhund. Katzenverträglich ist sie leider nicht.

 

Jagdtrieb ist sehr ausgeprägt und an der Erziehung fehlt es auch noch.
Aber ansonsten eine tolle, familienfreundliche Hündin im besten Alter.

Lucy

  • Mischling
  • Hündin
  • Geb. ca. 2017

Dieser kleine Wirbelwind sucht ein Zuhause, in der viel mit ihr unternommen wird.
Lucy ist seit Anfang April bei uns und wir gehen davon aus, dass sie ausgesetzt wurde. Wahrscheinlich war sie ihren Besitzern zu anstrengend und so wurde sie „entsorgt“.
Lucy braucht ein Zuhause bei aktiven, sportlichen Leuten, die viel mit ihrem Hund unternehmen wollen. Grundgehorsam ist bei ihr da, aber damit war es auch schon.
Es könnte sich bei Lucy um eine Mischung eines Australian Cattle Dog handeln.
Also Hundeerfahrung ist unbedingt notwendig.
Lucy versteht sich sehr gut mit allen Menschen, auch mit Kindern, die aber nicht zu klein sein sollten, da sie im Umgang oft noch sehr grob ist. Andere Hunde findet sie gut und könnte auch als 2. Hund einziehen.
Eine Hundeschule sollte mit ihr besucht werden, damit man lernt, wie man sie richtig auslasten kann.
Alleine bleiben kann sie vermutlich noch nicht, was langsam mit ihr geübt werden muss.
Also, wer liebt eine Herausforderung? Der ist bei Lucy genau richtig.
Kommt im Tierheim vorbei und lernt die entzückende Maus kennen.

Liz

  • Jagdhund-Mischling
  • kastrierte Hündin
  • Geb. 2013

Liz ist eine sehr aufgeschlossene und liebe Hündin.
Sie sucht sportliche Menschen, die viel mit ihr unternehmen.  

Sie kennt das Leben im Haus noch nicht, dürfte für sie aber keinerlei Probleme darstellen.
Etwas alleine bleiben müsste bei ihr auch schnell möglich sein, wenn man sie richtig auslastet.
Sie liebt lange Spaziergänge genauso das Toben bei uns im Auslauf.
Ein eingezäunter Garten wäre natürlich super, ist natürlich kein Muss.

Kinder sollten im neuen Haus nicht zu klein sein.
Sie ist gut verträglich mit anderen Hunden, würde aber sehr gerne Einzelprinzessin sein.

 

Für Hundesportaktivitäten würde sie sich bestimmt auch gut eignen, da sie eine wirklich schlaue Hündin ist, die sehr schnell lernt.
Vielleicht braucht auch jemand eine Joggingpartnerin?
Unsere Liz würde sich gern zur Verfügung stellen.

Interesse geweckt?
Dann los ans Telefon oder schaut zu den Öffnungszeiten bei uns vorbei und lernt sie kennen.

Kiri

  • Mischling
  • kastrierte Hündin
  • Geb. ca. 2012

Kiri, eine wunderhübsche, mittelgrosse Hündin, sucht geduldige und liebe Menschen, die ihr wieder das Vertrauen zurückgeben.

 

Das Mädel wurde über eine andere Tierschutzorga vermittelt.
Leider stellte sich heraus, dass dieser Platz eine große Katastrophe war, Kiri wurde dort geschlagen und wir haben sie übernommen.
Sie ist dementsprechend den Menschen gegenüber misstrauisch und braucht jetzt geduldige und vorallem einfühlsame Menschen.
Durch ihre Unsicherheit wird erstmal viel verbellt. Jogger, Radfahrer, Spaziergänger…
Daran ist im Tierheim schon gearbeitet worden und sie macht auch schon Fortschritte.

Andere Hunde findet sie ziemlich überflüssig.
Sie ist auch in diesem Bereich sehr unsicher und sollte auf einen Einzelplatz.
Man braucht bei ihr wirklich die Geduld, um sie an viele Sachen heranzuführen, das wird aber von der goldigen Maus super angenommen und sie ist überaus dankbar, wenn ihr aufgezeigt wird, wie sie sich zu verhalten hat. 

 

Also Leute traut euch, wir unterstützen euch, ob es beim Kennen lernen ist oder natürlich auch, wie mit Kiri gearbeitet werden sollte, damit sie wieder ein fröhlicher Hund wird. Es lohnt sich!

Mara

  • Mischling
  • Hündin, kastriert
  • Geb. 2015/16

Mara ist mittelgroße, zierliche, freundliche Hündin.
Sie mag alle Menschen und kommt auch mit größeren Kindern zurecht.
Mit Artgenossen ist sie verträglich, bei manchen Hündinnen kann sie aber auch zickig sein. Sie muss noch viel lernen und sollte in der Anfangszeit nicht  längere Zeit alleine gelassen werden.
Mara ist extrem verfressen und klettert überall hoch, wenn sie was Fressbares entdeckt hat, und klaut wie ein Rabe.
Ein netter Hund, anfangs sicherlich anstrengend, aber mit viel Potential!

Kuno

  • Aussie-Schäfer-Mix
  • Rüde
  • Geb. 2015

Vorab. Kuno ist kein Familienhund zu Kindern. Er ist nur für erfahrene, besonnene Menschen geeignet, die Hunde lesen können und mit schwierigen, verteidigungsbereiten Hunden umgehen können. Er ist verträglich mit Artgenossen und mit Katzen, ist erzogen und kann alleine bleiben. Soweit zum Positiven.
Kuno ist sehr mißtrauisch, hat das Vertrauen in Menschen so ziemlich verloren und geht nach vorne in für ihn unangenehmen Situationen.
Bei Interesse unbedingt vorher anrufen und Termin ausmachen !

Buddy

  • Mischling
  • Rüde, kastriert
  • Geb. ca. Mitte 2013

Buddy kommt ursprünglich aus Bulgarien und hat leider schon einige gescheiterte Vermittlungen hinter sich. Grund ist immer, dass er total unterschätzt wird, da er sich hier sehr unkompliziert zeigt. Buddy ist sehr wachsam, lässt keinen Besuch ins Haus und verteidigt stark. Und das bereits von ersten Tag an.
Er sucht ein eher ruhiges Zuhause bei erfahrenen Menschen mit Führungsqualitäten.
Nicht zu Kindern und am liebsten zu einer Einzelperson.
Mit Artgenossen ist er verträglich, gerne als Zweithund. Katzen gehen gar nicht.
Er bleibt gut alleine und ist etwas erzogen. Wenn alles passt ein toller Hund, schmusig, anhänglich und bildhübsch dazu. Wenn man ihn nicht ernst nimmt, wird es gefährlich!

Woody

  • Mischling
  • kastrierter Rüde
  • Geb. ca. 2005

Woody ist ein mittelgroßer, zierlicher, sehr agiler Mischlingsrüde, der ursprünglich aus Polen stammt.
Er wurde dann wegen Problemen mit dem Vermieter und Verhaltensproblemen bei uns abgegeben.
Woody ist ein nervöser, aufgeregter Hund, der von seinem Menschen souveräne Führung verlangt.
Idealerweise sollte er zu einer Einzelperson in einen ruhigen Haushalt. Als Familienhund ist er absolut ungeeignet.
Mit Artgenossen ist er grundsätzlich verträglich, wäre aber bestimmt gerne Einzelprinz.
Nach Eingewöhnung bleibt er sicherlich alleine. Er läuft gut ohne Leine und ist etwas erzogen.
Woody ist Fremden gegenüber mißtrauisch und sehr wachsam.

Robin

  • Mischling
  • Rüde, kastriert
  • Geb. 2010

Robin wurde wegen Umzugs bei uns abgegeben und sitzt nun schon recht lange bei uns. Er ist ein mittelgroßer, netter Mischlingsrüde, der grundsätzlich freundlich zu Menschen ist.  Aber er ist nicht immer leicht zu händeln, er ist sehr unsicher  und verteidigt alles was ihm wichtig ist, Futter, seine Decke, seine Buddelstelle und vieles mehr.
Aus diesem Grund suchen wir hundeerfahrene Menschen unbedingt ohne Kinder, die ihn hier erst  gründlich kennenlernen. Er sollte noch weiter erzogen werden, im Moment kann er nicht abgeleint werden, da nicht zuverlässig abrufbar.
Ein positiver Aspekt, er kann gut alleine bleiben.
Robin sollte Einzelhund sein, er ist nur eingeschränkt verträglich und sozial sehr unsicher. Er lässt sich aber an coole, souveräne Hunde gewöhnen.
Katzenverträglich ist er leider nicht.
Anfangs ist es sicher nicht einfach mit ihm, aber mit Zeit, Geduld und etwas Sachverstand bestimmt eine lohnende Aufgabe und am Ende ein toller Hund!

Tyson

  • Mischling
  • Rüde, kastriert
  • Geb. Juni 2003

Tyson ist ein mittelgroßer, lebhafter, recht nervöser Mischlingsrüde.
Er ist erzogen und kann einige Stunden alleine bleiben.
Mit Artgenossen ist er gut verträglich, Katzen mag er überhaupt nicht.
Tyson braucht Menschen mit Hundeverstand, die ihm Grenzen setzen und klare Regeln für ihn aufstellen und durchsetzen. Dann kann er sich zu einem tollen Kumpel und Begleiter entwickeln.
Er ist kein Anfängerhund und kann auf keinen Fall zu Kindern.

Hier finden Sie uns

Tierschutzverein im Landkreis Biberach e. V.

Hubertusweg 10

88400 Biberach

Kontakt

Tel.: (0 73 51) 50 67 00

Fax: (0 73 51) 50 67 02

 

Email:
mail@tierschutzverein-biberach.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bankverbindung

Kreissparkasse Biberach
IBAN: DE66654500700000053538

BIC: SBCRDE66

 

Raiffeisenbank Rißtal
IBAN: DE40654618780013948008
BIC: GENODES1WAR

Seite erstellt am: 04. Oktober 2015

letzte Änderung:
15. Juli 2018

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierschutzverein im Landkreis Biberach e.V.