.
.

Tierschutzverein im Landkreis Biberach e.V.

Unser Tierschutzverein mit ansässigem Tierheim hat seinen Sitz im oberschwäbischen Biberach.

Der Verein wurde bereits 1939 gegründet.
Wir sind Mitglied im Deutschen Tierschutzbund e.V., Bonn, und dessen Landesverband Baden-Württemberg

Gassi gehen

Gassigeher-Schulungen
- ab 1. Mai 2013
Pflicht für alle

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag
und Sonntag
von 14:30 bis 17:30 Uhr

Kleintierhaus:
Freitag von 15.00 bis 17.30 Uhr
Sonntag von 14.30 bis 17.30 Uhr

Spenden

Der Tierschutzverein im Landkreis Biberach e.V. ist als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt;
Spenden können daher steuerlich geltend gemacht werden.

Die Igelzeit hat begonnen

Welche/r Freund/in der Stachelritter hätte Zeit und Lust, uns ehrenamtlich bei der Pflege (Ausmisten, Füttern, usw.)

bis ca. November zu unterstützen, damit unsere Igel mit dem nötigen Gewicht noch rechtzeitig ausgewildert werden können oder gut über den Winter kommen, um dann im Frühjahr in die Freiheit entlassen zu werden?

 

 

 


Bitte melden Sie sich einfach per Email mit Angabe einer Telefonnummer und wir nehmen dann Kontakt auf, um alles weitere zu besprechen. Vielen Dank.

Tierheimfest 2018

Hier unsere Bildergalerie vom diesjährigen Fest, das ein voller Erfolg war.

Ganz herzlichen Dank nochmals an alle Besucher, Helfer, Spender und alle, die in irgendeiner Weise zu diesem tollen Wochenende beigetragen haben.

2 Frettchen suchen ein Zuhause

Die beiden Frettchen, Bonnie und Kleine (blind) suchen ein gemeinsames Zuhause.

Sie wurden ausgesetzt und befinden sich momentan auf einer frettchenerfahrenen Pflegestelle im Raum Neu-Ulm.

 

Hier der Text der Pflegemama:

 

Bonnie ist ein süßes, liebes Frettchen, das beim Freilauf lustig durch die Gegend hüpft.
Sie hüpft auch vor meiner Katze auf und ab, würde wohl gerne mit ihr spielen.
Ich spiele oft mit ihr, da sie so lustig ist. Ein kleines, lebensfrohes Mädchen.
Sie ist auch wirklich handzahm, zwar beißt sie auch beim Spielen, aber nie fest, nur ganz leicht.

 

Die Kleine frisst wie ein Scheck und stapft immer munter durch die Gegend.
Spielen will sie nicht.
Liegt vielleicht daran, dass sie blind ist. Aber sie ist immer unterwegs, wie auf einer Mission, zielstrebig. Man merkt gar nicht, dass sie blind ist.

 

Beide sind tolle Frettchen, die echt ein schönes Zuhause verdient haben.
Sie sind absolut auch für Anfänger geeignet. Richtig unkompliziert.

Amazon-Wunschzettel

Da heutzutage fast jeder Internet-Nutzer über ein Amazon-Konto verfügt, haben wir nun dort einen Wunschzettel angelegt, von dem Tierfreunde ganz einfach und problemlos Futter oder Zubehör aussuchen können, das wir für unsere Tiere benötigen. Die Liste wird nach und nach erweitert.

 

Hier der Link: https://www.amazon.de/registry/wishlist/1G6WTLJHTSCT6

 

Selbstverständlich kann auch bei jedem Tiershop für uns bestellt werden.

Auch über direkt im Tierheim vorbeigebrachte Futterspenden freuen wir uns immer sehr.

Unsere Tiere und wir bedanken sich schon mal ganz herzlich im voraus.

Igel gefunden – was tun?

Nun beginnt wieder die Zeit, in der wir täglich Anrufe von besorgten Tierfreunden erhalten, die einen Igel in ihrem Garten entdeckt haben und nicht wissen, ob dieser evtl. Hilfe benötigt.

Wir verlinken hier gerne immer wieder auf die Checkliste von Pro Igel e. V., aus der Sie alle nötigen Informationen beziehen können:
http://www.pro-igel.de/igel_gefunden/gefunden.html#check

Kranke, verletzte und hilfsbedürftige Igel sowie Jungigel, die zu leicht für eine Überwinterung im Freien sind, nehmen wir natürlich nach vorheriger Absprache gerne bei uns im Tierheim auf bzw. stehen beratend zur Seite, wie Sie dem Tier vielleicht auch in ihrem eigenen Garten, z. B. durch Zufütterung, weiterhelfen können.

Wir bitten um Spenden für unsere Katzen

In diesem schrecklichen Gesundheitszustand wie die Katze auf dem oberen Foto kommen leider öfters herrenlose Fundkatzen zu uns ins Tierheim.

Nach einer ärztlichen Versorgung, die je nach Länge und nötigem Umfang oft sehr kostenintensiv ist, wird jede Katze vor der Weitervermittlung in ein schönes Zuhause natürlich kastriert und geimpft.

Selbstverständlich führen wir auch regelmäßig Kastrationsaktionen bei scheuen Katzen durch, die dann wieder an Ort und Stelle zurückgesetzt und dort versorgt werden.

Wir sind für Spenden jeglicher Höhe zur Deckung unserer Tierarztkosten überaus dankbar, möchten hier zur Vereinfachung jedoch auch ein Spendenformular anbieten, über das Sie uns speziell bei den fixen Kosten für Kastrationen/Impfungen, die im Prinzip bei fast jeder Katze anfallen, unterstützen können.

Durch einen Klick auf das obere Bild kommen Sie zu einem Spendenformular, in dem Sie uns einmalig die Kosten in Höhe von EUR 55,00 bzw. EUR 110,00 für die Kastration eines Katers oder einer Kätzin oder die Kosten für eine komplette Impfung in Höhe von 90,00 Euro spenden können.

Gerade auch solche einmaligen Spenden, die feste Kosten, die uns mehrmals in der Woche entstehen, wieder ausgleichen, helfen uns wirklich sehr weiter.

Wer das das Formular zum Bankeinzug nicht nutzen möchte, kann natürlich auch gerne selbst mit dem Verwendungszweck „Spende Kastration Kater“, „Spende Kastration Kätzin“ oder „Spende Komplettimpfung“ den jeweiligen Betrag überweisen.

Vielen Dank an alle Katzenfreunde im Namen unserer vielen Samtpfoten.

Wir sind jetzt Mitglied bei

Herr Semle vom Fressnapf in Warthausen hat uns erlaubt, unsere zu vermittelnden Tiere an der Außenwand seines Eingangsbereichs vorzustellen.
Wir werden den Inhalt der Rahmen immer wieder austauschen und regelmäßig andere Tiere präsentieren.

Wir würden uns freuen, wenn der ein oder andere Schützling auf diese Weise ein neues Zuhause finden würde.

Nochmals vielen Dank an Herrn Semle.

Der Filmclub Biberach e. V. war so freundlich, einen Film über unser Tierheim zu produzieren. Dafür nochmals ganz herzlichen Dank!

Alle Jahre wieder - Katzenbabyzeit...

Trotz regelmässiger Kastrations- und Aufklärungsaktionen ist es jedes Jahr im Frühjahr und Herbst dasselbe: Katzenbabies, z. T. in schrecklichem Ernährungs- und Gesundheitszustand, werden geballt ins Tierheim gebracht, weil sie irgendwo gefunden wurden oder man sie nicht haben will, weil die eigene, unkastrierte Freigängerkatze auf wundersame Weise “überraschend” trächtig wurde oder sie werden einfach irgendwo ausgesetzt, leider auch an Plätzen, wo sie manchmal nicht mehr rechtzeitig gefunden werden.

 

Wenn Sie sowieso ernsthaft über die Aufnahme einer Samtpfote in Ihre Familie nachdenken, dann kommen Sie doch einfach mal im Tierheim vorbei.
Bitte bedenken Sie dabei aber, dass Sie die Verantwortung für ein fühlendes Lebewesen für die nächsten 15 - 20 Jahre übernehmen, dessen Zeit- und Kostenaufwand nicht zu unterschätzen ist, einen dafür aber mit nicht bezahlbarer Liebe und Vertrauen belohnt.

Hier finden Sie uns

Tierschutzverein im Landkreis Biberach e. V.

Hubertusweg 10

88400 Biberach

Kontakt

Tel.: (0 73 51) 50 67 00

Fax: (0 73 51) 50 67 02

 

Email:
mail@tierschutzverein-biberach.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bankverbindung

Kreissparkasse Biberach
IBAN: DE66654500700000053538

BIC: SBCRDE66

 

Raiffeisenbank Rißtal
IBAN: DE40654618780013948008
BIC: GENODES1WAR

Seite erstellt am: 04. Oktober 2015

letzte Änderung:
20. September 2018

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierschutzverein im Landkreis Biberach e.V.