Katzen

Coco

Hallo Frau Schuster, 

 

anbei noch ein paar Bilder der letzten Tage von Coco.

 

Wir wollen uns nochmal ganz herzlich bedanken, dass wir diese tolle Katze bei uns haben dürfen - sie fühlt sich (hoffentlich offensichtlich) wohl bei uns.

 

Wir drücken ganz fest die Daumen für Kitty, dass sie ein schönes Plätzchen findet.

 

Viele herzliche Grüße

 

Melissa & Evelyn

Maya

 

Hallo liebes Tierheim Team,

 

ich wollte nur kurz eine kleine Rückmeldung geben.
Letzten Donnerstag haben wir Marina, jetzt Maya, zu uns geholt. 

Nach einem Tag unter dem Schrank kam sie langsam aus ihrem Versteck und hat Ihr neues zu Hause erkundet. Sie frisst und trinkt und fühlt sich mittlerweile richtig wohl. 

Sie folgt mir seit gestern auf Schritt und Tritt durchs Haus und, wenn es wieder Zeit wird für eine Kuschelrunde, meldet sie sich. Wenn es nach ihr ging stündlich. Und die bekommt sie auch. 

Sobald ich sitze, kommt sie und legt sich auf meinen Schoß. Am liebsten liegt sie wie ein Baby in meinem Arm, auf dem Rücken und lässt sich den Bauch kraulen. 

Die Kinder sind ihr noch ein wenig suspekt aber auch da wird es langsam besser.
Sie schaut ihnen aufmerksam beim Spielen zu und gestern hat sie dann auch eine Weile mit ihnen gespielt. 

Wir sind positiv das auch da bald der Knoten Platz.
Beide Seiten müssen noch ein wenig lernen wie man mit dem anderen umgeht aber alle 3 sind lernfähig.  

Sie spielt ganz toll. Alleine oder mit uns und ist eine wirklich liebe Katze.
Kein Fauchen, Kratzen oder sonstiges.

 

Anbei noch ein paar Fotos. 

 

Bis bald. 

 

LG Familie G.

Nele

NEUE HEIMAT FÜR DIE KATZE „SONJA“ – BEI UNS „NELE“

 

Liebe Mitarbeiter*innen des Tierheims Biberach,

 

vor nunmehr acht Wochen  haben wir die Katze Sonja bei Ihnen abgeholt.
Wir haben ihr einen neuen Namen –Nele - gegeben.
In der ersten Woche lebte sie ausschließlich auf dem Fensterbrett im Bad.
Sie hatte sich diesen Platz gesucht, nachdem sie nach einem Tag ihre Box verlassen hatte.
Wir gingen davon aus, dass wir nun eine Hauskatze haben, die wir ab und zu im Bad besuchen konnten. In der zweiten Woche wurde sie hin und wieder schon anderen Räumen gesichtet.
Aber Kontakt war nur auf dem Fensterbrett möglich. Dort ließ sie sich manchmal streicheln.
In der Folge war sie  dann häufiger auf dem Wohnzimmerfensterbrett zu sehen und sie beobachtete die Außenwelt. Seit dieser Zeit zeigte sie auch ihre fast immer vorhandene Lust zum Spielen mit einer Schnur mit einem Ring daran. Sie erforschte dann den Dachboden und hat dort einen Rückzugsort gefunden, an den sie sich begeben konnte, wenn sie ihre Ruhe haben wollte.
Sie gab ab dann auch Töne von sich und meldete sich.

Vor drei Wochen haben wir es dann gewagt, sie auf die Terrasse zu lassen. So schnell habe ich noch keine Katze auf einen Baum klettern sehen. Uns scheint, dass sie Erfahrungen in freier Umgebung hat. Bisher ist sie immer zurückgekommen. Leider auch mit Beute. Aber das gehört ja dazu.
Oft geht sie einem auch in der Wohnung hinterher, flüchtet nicht mehr, wenn wir ihr im Hausflur begegnen. Das Bad als Aufenthaltsort hat sie „vergessen“, ist ja auch uninteressant.

Sie lässt sich hochheben und auf den Schoß setzen. Die Gartenhandschuhe, die ich schon bereitgelegt hatte, falls so ein Halten mal nötig sein sollte (Zecke) werden wir nicht brauchen. Leckerlies hat sie auch schon von der Hand gefressen.
Manchmal reagiert sie auch draußen auf Rufen, nicht immer, das ist aber normal.

Wir finden, dass sie sich hier wohlfühlt und es ist erstaunlich, was sie in der kurzen Zeit alles gelernt hat (Orientierung, Vertrauen, „Wünsche anzeigen“).

Unsere Wahl war auf alle Fälle richtig, aber das war schon ganz bald klar.
Nele ist eine große Bereicherung für uns.

 

D. R. und M. K.

Hier finden Sie uns

Tierschutzverein im Landkreis Biberach e. V.

Hubertusweg 10

88400 Biberach

Kontakt

Tel.: (0 73 51) 50 67 00

Fax: (0 73 51) 50 67 02

 

Email:
mail@tierschutzverein-biberach.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bankverbindung

Kreissparkasse Biberach
IBAN: DE66654500700000053538

BIC: SBCRDE66

 

Raiffeisenbank Rißtal
IBAN: DE40654618780013948008
BIC: GENODES1WAR

Seite erstellt am: 04. Oktober 2015

letzte Änderung:
02. Dezember 2020

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierschutzverein im Landkreis Biberach e.V.