... aus privater Hand

Die nachfolgenden Tiere befinden sich nicht im Tierheim Biberach, sondern sollen von privat vermittelt werden, um die Abgabe im Tierheim zu verhindern!
Wir bitten die derzeitigen Besitzer, sich zu melden, wenn ihr Tier vermittelt wurde,
damit wir dieses von unserer Webseite nehmen können.
Besitzer, die noch kein neues Zuhause für ihr Tier gefunden haben, bitten wir ebenso, uns immer zum Monatsende mitzuteilen, ob wir ihr Tier weiterhin veröffentlichen sollen.
Sollten wir keinerlei Rückmeldungen erhalten, sehen wir uns leider gezwungen, den Notfall nach einer Frist von 4 Wochen - jeweils zum Ende des Monats - zu löschen.

Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis!

Eddie

                   

Wir suchen für unseren lieben Rüden Eddie ein neues Zuhause.
Er ist ein Altdeutscher-Hütehund/Bordercolliemischling und wurde im Juni 2016 geboren.
Im Herbst 2018 wurde er kastriert, wird regelmäßig geimpft und entwurmt.

 

Er ist ein temperamentvoller, verspielter, sehr verschmuster und anhänglicher Kerl, der es sich abends am liebsten mit seinem Rudel auf dem Sofa gemütlich macht. Eddie ist sehr menschenbezogen und freut sich über jeden, der sich mit ihm beschäftigt. Er ist verträglich mit anderen Hunden, zieht aber oft den Kürzeren und macht, wenn er den Hund nicht kennt, gerne einen Bogen. Er spielt wenig mit fremden Hunden, aber gerne mit seinen beiden Hundekumpels. Man tut ihm keinen Gefallen, wenn man ihn zu allen Hunden lässt, das stresst ihn.

 

Er setzt gerne und gut seine Nase ein. Wir waren auch mal zum Reinschnuppern bei der Rettungshundestaffel, das hat ihm Spaß gemacht. Zeittechnisch war es mir aber leider zu aufwendig.
Ralley Obedience und Gerätearbeit haben wir auch mal eine Zeit lang probiert, also eher Dinge, die ihn nicht zu sehr aufdrehen. Er hat mit mir an zwei Hüteseminare mit Schafen teilgenommen, allerdings haben wir das nicht weiter verfolgt, da ich das dort vermittelte nicht bei unseren Kühen anwenden konnte.
Eddie sitzt gerne auf der Kutsche, die von zwei Eseln gezogen wird. Er geht auch mit den Eseln spazieren. Wie es mit Pferden aussieht, weiß ich leider nicht.
Er kennt auch Hühner und Katzen, wobei er letzeren, wenn möglich, hinterher rennt. 

 

Ich weiß nicht, wie er es als Zweithund oder Rudelhund finden würde. Vielleicht würde es mit gut verträglichen und wenig dominanten Hunden gehen.
Am schönsten für ihn wäre ein kinderloses Paar (auch ohne Kinderwunsch in Zukunft) oder eine Einzelperson mit viel Zeit, um mit ihm spazieren zu gehen, Suchaufgaben zu machen, etc.
Er braucht ein ruhiges Zuhause, eine hektische Umgebung mit vielen Menschen und einem Kommen und Gehen tun ihm nicht gut. Wir möchten ihn nicht als Hütehund/Arbeitshund abgeben.
Er ist sehr sensibel und hat dennoch einen starken Charakter, er sollte daher in hundeerfahrene, aber unbedingt einfühlsame Hände. Es sollte jemand sein, der mit positiver Verstärkung arbeitet und sich bewusst ist, dass Ruhe für einen Hund ganz wichtig ist.

 

Eddie ist ein wirklich toller, intelligenter Hund, mit dem man eine Menge Spaß haben kann und wir würden ihn niemals hergeben, wenn nicht das Problem mit unserer 2-jährigen Tochter bestünde. Eddie mag keine kleinen Kinder. Es gab drei Vorfälle, wobei der letzte doch auch etwas mehr über das Warnen hinausging. Zum Glück nur Kratzer, blaue Flecken und Zahnabrücke. Er sucht meist das Weite, wenn er die Möglichkeit hat und würde jetzt nicht einfach auf ein Kind zurennen und beißen. Er ist nicht aggressiv, freut sich eigentlich über jeden „großen“ Menschen. (hier haben wir die Erfahrung gemacht, dass er leider mit Menschen mit Behinderung auch nicht zurechtkommt). Er kann es nicht haben, wenn kleine Kinder ihn anfassen oder ihm zu nahe kommen, dann ist er wirklich nicht wieder zu erkennen.
Ich kann das leider nicht immer kontrollieren und mir ist nun einfach das Risiko zu groß geworden. Teenager stellen kein Problem dar.

 

Wer also keine Kinder in seinem nahen Umfeld hat, würde mit Eddie einen wirklich tollen Hund bekommen, den man bestimmt nicht mehr hergeben möchte. Als Hofhund ist er nicht abzugeben, da er draußen schlecht zur Ruhe kommt und sein Rudel um sich haben möchte. Eddie fährt gerne Auto, auch Zug ist kein Problem. Man kann ihn gut für ein paar Stunden alleine lassen.

 

Bei Bedarf schicke ich gerne weitere Fotos. Der Platz muss fürs Leben sein.
Ich möchte auf keinen Fall, dass er herumgereicht wird.
Eddie wohnt zwischen Wangen und Lindau.

 

Infos unter 0049 176 24254604; eddie_2016@gmx.de

Bartagame

Bartagame, vermutlich männlich, ca. 8 - 9 Jahre alt, sucht umständehalber ein neues Zuhause. Die Ausstattung kann bei Bedarf mitgegeben werden.

Bei Interesse vermitteln wir die Kontaktdaten weiter.

Bitte nur in sachkundige Hände, die sich mit der artgerechten Haltung solcher Tiere auskennen.

Gundi

NOTFALL ! Gundi, Hovawart - Boarder Collie-Dame,
8 Jahre, geimpft, gechipt, kastriert, nur in erfahrene Hände

 

Wir haben Gundi im vergangenen Herbst aus einer Tierpension geholt und in unsere Familie mit zwei Mischlingshunden (Mutter und Sohn) integriert.
Die Vorbesitzerin hatte Gundi als Welpe von Freunden von uns übernommen, war aber nach eigenen Angaben - trotz Hundeschule - nicht in der Lage gewesen die Hündin zu erziehen. So war Gundi zwischendurch auch mal zeitweise im Tierheim gelandet, aber dann wieder von ihrem Frauchen abgeholt worden, bis sie zuletzt nach Angaben der Vorbesitzerin einen Nachbarshund so gebissen hatte, dass dieser verstarb. Daher habe sie Gundi in die Tierpension gebracht.

Meiner Einschätzung nach hat Gundi in der Vergangenheit durch Fiepen und Jaulen erreicht, was sie wollte, möglicherweise auch nur so Aufmerksamkeit erzielen können. Durch konsequentes "Aus" bei Jaulen und Fiepen einerseits, und streicheln, wenn sie nicht jault, andererseits konnten wir ihr dies fast komplett abgewöhnen.

Leider schnappt sie häufig, wenn sie etwas nicht will, geht auf Menschen, Gegenstände (Kinderwagen etc.) und andere Hunde laut bellend los.
Hier braucht es viel Energie und auch Lautstärke, um sie zurückzuholen.
Auch an der Leine "stellt" sie manchmal blitzartig vorbeigehende Menschen und Hunde mit lautem Bellen und Sprung nach vorne.
Dies passiert stets ohne Vorwarnung, z. B. kein Knurren.

Gundi verträgt sich mit unseren Hunden gut, da sie sich komplett unterordnet. Andererseits motiviert sie seit einiger Zeit unsere anderen beiden, sonst gelassenen, freundlichen und verspielten Hunde beim Gassigehen, auf andere Leute und Hunde ebenfalls laut kläffend loszugehen.

Vor einigen Tagen hat Gundi meinen Mann in die Hand gebissen. Wir geben nun auf. Wir wollten Gundi eine Chance geben, da wir dachten, sie durch Integration in unser Rudel etwas "entstören" und ihr einen schönen Lebensabend schenken zu können.

Ich könnte mir vorstellen, dass sich Gundi bei einem Menschen, der sich ihr alleine und mit viel Aufmerksamkeit, aber auch klarer Führung widmet, das Schnappen und Beissen abtrainieren lässt. Daher möchten wir sie gern in Einzelhaltung vermitteln, am liebsten an Einzelpersonen bzw. Paare, ausdrücklich nicht an Familien mit kleinen Kindern.

Höhe der Schutzgebühr: Verhandlungsbasis.

 

Kontakt:
 

Bettina Egner, Bad Waldsee

Tel. 0152 53988954 

Mikesh befindet sich momentan in Mittelbiberach.

Vier junge Kätzinnen suchen Familien

Diese 4 Kätzinnen, geboren im April 2019, wurden von uns kastriert und suchen nun vor dem nahenden Winter ein schönes warmes Zuhause, bevorzugt jeweils zu Zweit.
Sie sind mittlerweile relativ zutraulich, der Rest kommt mit Geduld und Liebe ganz sicher auch noch. Sie befinden sich momentan in Eberhardzell.

 

Kontakt: 0172/7733445

Wer will uns?

Diese beiden liebenswerten Tigerkatzen sind auf der Suche nach einem gemeinsamen neuen Zuhause.
Ihre Mama ist eine scheue herrenlose Katze, die ihre Kinder bei einer Tierfreundin "abgeliefert" hat.
Zwischenzeitlich sind sie zutraulich und natürlich auch kastriert worden.
Die Katzen wünschen sich nun eine neue Heimat mit Freigang bei netten Menschen. Sicher werden sie sich dort zu tollen vierbeinigen Familienmitgliedern entwickeln.
Gerne können die Tiere in Hochdorf besucht werden, Infos unter 07355-7647.

Hier finden Sie uns

Tierschutzverein im Landkreis Biberach e. V.

Hubertusweg 10

88400 Biberach

Kontakt

Tel.: (0 73 51) 50 67 00

Fax: (0 73 51) 50 67 02

 

Email:
mail@tierschutzverein-biberach.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bankverbindung

Kreissparkasse Biberach
IBAN: DE66654500700000053538

BIC: SBCRDE66

 

Raiffeisenbank Rißtal
IBAN: DE40654618780013948008
BIC: GENODES1WAR

Seite erstellt am: 04. Oktober 2015

letzte Änderung:
17. Juni 2021

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierschutzverein im Landkreis Biberach e.V.