.
.

Senioren

Chap

Rüde, geb. September 2009.

 

Weitere Infos folgen.

Rocky

  • Pudel
  • Rüde
  • Geb. 2005
  • Im Tierheim seit: 22.05.2016

Rocky war zweimal als Fundtier bei uns und wurde jetzt übereignet. Er ist ein netter, älterer Pudelrüde, kennt Kinder, andere Hunde und Katzen. Er hat eine alte Verletzung an einem Hinterbein und ist deswegen nicht voll belastbar. Ansonsten ist er fit und recht unkompliziert, solange man nichts unangehmes von ihm will, z.B. Augensalbe.
Er sucht ein eher ruhiges Zuhause, in dem er nicht lange alleine bleiben muss.
Er würde bestimmt gerne mit aufs Sofa und seine Menschen gerne überallhin mit begleiten.

Sören

  • DSH
  • Rüde
  • Geb. 2007
  • Im Tierheim seit: 27.09.15

Sören wurde wegen Umzug bei uns abgegeben. In seiner frühen Entwicklung muss etwas gründlich schief gelaufen sein. Er ist stark verhaltensauffällig, dabei aber nicht aggressiv. Näheres dazu gerne bei Interesse. Er hat bereits mit Katzen und einer Hündin zusammengelebt. Auch größere Kinder kennt er.
Sören sucht Menschen mit Geduld und Feingefühl, die sich auf ihn einlassen.
Er braucht ein ruhiges Umfeld und kann gut alleine bleiben.
Gesundheitlich steht es leider nicht zum besten, er bekommt bei uns Schmerzmittel für seine Gelenke. Wir hoffen, dass er trotzdem die Chance auf ein neues Zuhause bekommt!

Woody

  • Mischling
  • kastrierter Rüde
  • Geb. ca. 2005
  • Im Tierheim seit: 28.06.15

Woody ist ein mittelgroßer, zierlicher, sehr agiler Mischlingsrüde, der ursprünglich aus Polen stammt.
Er wurde dann wegen Problemen mit dem Vermieter und Verhaltensproblemen bei uns abgegeben.
Woody ist ein nervöser, aufgeregter Hund, der von seinem Menschen souveräne Führung verlangt.
Idealerweise sollte er zu einer Einzelperson in einen ruhigen Haushalt. Als Familienhund ist er absolut ungeeignet.
Mit Artgenossen ist er grundsätzlich verträglich, wäre aber bestimmt gerne Einzelprinz.
Nach Eingewöhnung bleibt er sicherlich alleine. Er läuft gut ohne Leine und ist etwas erzogen.
Woody ist Fremden gegenüber mißtrauisch und sehr wachsam.

Beppo

  • Dackel-Terrier-Mix
  • Rüde, kastriert
  • Geb. 09/2005
  • Im Tierheim seit: 08.07.06

Beppo ist ein kleiner, lebhafter Terriermischling mit ausgeprägtem Jagdtrieb, dem er leider auch schon erfolgreich nachgegangen ist. Allerdings lässt sich dieser Jagdinstinkt auch hervorragend im Positiven nutzen, z. B. für Nasenarbeit beim Fährtensuchen oder Dog-Trail®.
Bei solchen Aktivitäten blüht Beppo richtig auf und ist mit Leib und Seele dabei. Das ist auch für die Menschen, denen solche Beschäftigungen mit dem Hund Freude machen, jedes Mal ein tolles Erlebnis.
Fremden gegenüber ist Beppo grundsätzlich sehr misstrauisch und lässt sich von ihnen  auch nicht anfassen. Der putzige und niedliche Eindruck, den er zweifellos  macht, täuscht häufig und kann zu Missverständnissen führen, vor allem, wenn man deshalb spontan auf ihn zugeht und ihn streicheln will.

Beppo ist nämlich ein sturer und sehr eigensinniger Hund, der genau weiß, was er will und was nicht.
Diese Eigenarten von Beppo machen ihn als Familienhund ungeeignet; zu Kindern kann er nicht vermittelt werden. Er verträgt sich auf Spaziergängen und bei Gruppenaktivitäten aber gut mit Artgenossen, ist allerdings als Zweithund wegen seiner dominanten Art nicht geeignet.
Katzen und andere Kleintiere sind für ihn Beute.

Tyson

Hilf mir!

Sie möchten helfen?
Bitte den “Hilf-Mir-Button” klicken!

 

  • Mischling
  • Rüde, kastriert
  • Geb. Juni 2003
  • Im Tierheim seit: 10.05.10

Tyson ist ein mittelgroßer, lebhafter, recht nervöser Mischlingsrüde.
Er ist erzogen und kann einige Stunden alleine bleiben.
Mit Artgenossen ist er gut verträglich, Katzen mag er überhaupt nicht.
Tyson braucht Menschen mit Hundeverstand, die ihm Grenzen setzen und klare Regeln für ihn aufstellen und durchsetzen. Dann kann er sich zu einem tollen Kumpel und Begleiter entwickeln.
Er ist kein Anfängerhund und kann auf keinen Fall zu Kindern.

Marco

  • Schäferhund-Sennen-Mix
  • Rüde
  • Geb. ca. 25.09.2007
  • Im Tierheim seit: 14.03.2013

Marco ist nun schon ein Jahr bei uns, nun wird es langsam Zeit, dass er ein neues Zuhause findet.
Er lebt im großen Außenzwinger und freut sich über alle Menschen. Marco stammt von einem abseits gelegenen Bauernhof, wo er im Zwinger lebte. Er musste dort weg, weil er anfing zu streunen und Hühner zu jagen.
Kennengelernt hat er dort nix – Spaziergänge, Auto mitfahren, Behandlung durch den Tierarzt und vieles mehr kannte er nicht. Aus einem quasi unvermittelbaren Hund, der sich nicht anleinen lässt und sich weigert, spazieren zu gehen, wurde mit viel Zeit und Arbeit, ein Hund, der sich jetzt darauf freut, mit Menschen zusammen was zu unternehmen.
Er sucht ein ländliches Zuhause, Haus mit gut eingezäuntem Garten und Menschen, die viel Zeit für ihn haben.
Bei Sympathie gerne als Zweithund, zu Katzen eher nicht.
Erstes Kennenlernen hier bei uns, mehrmalige Besuche, eine schnelle Vermittlung kommt für ihn nicht in Frage.

Tarik

  • Kangal
  • Rüde, kastriert
  • Geb. Juni 2006
  • Im Tierheim seit: 31.01.08

Tarik ist ein kräftiger Kangal-Rüde und wartet schon viel zu lange im Tierheim auf ein richtiges Zuhause mit Menschen, die seine Bedürfnisse verstehen und mehr als nur einen beeindruckenden großen Wachhund suchen. Bisherige Vermittlungen sind daran gescheitert.
In ihrer ursprünglichen Heimat, dem Anatolischen Plateau, dienen Kangals hauptsächlich als Herdenschutzhund zum Hüten von Schafen.

Dabei verteidigen sie potenzielle Feinde auch aktiv gegen vermeintliche Gefahren. Diese Anlagen der anatolischen Hirtenhunde finden sich auch noch im Wesen von Tarik: er ist grundsätzlich ausgeglichen, aber zunächst misstrauisch gegenüber Fremden und sehr wachsam. Das kann bei den Nachbarn auf wenig Gegenliebe stoßen.

Während Tarik meistens eher ruhig und ein bisschen behäbig wirkt, kann er in bestimmten Situationen plötzlich sehr wendig und schnell agieren. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn Katzen, kleine Hunde oder Kleintiere oder wenn Wild seinen Jagdtrieb auslöst. Gegenüber unbekannten Personen ist Tarik eher distanziert und reserviert; deshalb braucht er umso mehr eine feste Bindung an seine(n) Menschen. In den anatolischen Dörfern bewegen sich Kangals meistens frei auf den Straßen und haben engen Anschluss an ihre Familien. Deshalb sind Kangals auch nicht für eine reine Zwingerhaltung geeignet, sondern sollten Zugang zum Haus und ihren Menschen haben und möglichst auch ein Grundstück, das „kangalgerecht“ eingezäunt ist.

Als Herdenschutzhund agiert Tarik rassetypisch meist sehr selbständig, d.h., er wartet nicht lange auf die Anleitung oder gar Dauerbespaßung durch seine Bezugsperson. Spaziergänge mit Tarik sind deshalb insofern recht entspannt – allerdings entwickelt er auch einen gewissen Eigensinn und testet aus, in wieweit er über den Menschen am Ende der Leine dominieren kann. Deshalb ist es wichtig, ihn konsequent zu führen. Das setzt zum einen Kraft voraus, mehr aber noch klare Ansagen und schnelle Reaktionen auf Reize, die sein Schutz- und Hüteverhalten, aber auch den Jagdtrieb auslösen.

Wer das Wesen und die Grundbedürfnisse dieses tollen Hundes akzeptieren und respektieren kann, findet einen treuen und verlässlichen Freund. Tarik ist klasse, so wie er ist – er muss nur Menschen finden, zu denen er wirklich passt.

Nina

  • Neufundländermix
  • Hündin, kastriert
  • Geb. ca. 2007/2008
  • Im Tierheim seit: 06.10.09

Nina musste 8 Monate auf die Freigabe zur Vermittlung warten.
Nun können wir sie endlich anbieten und versuchen, ein neues Zuhause für sie zu finden.
Wird vermutlich nicht ganz einfach, da wir für sie erfahrene, zuverlässige Menschen brauchen, die mit ihrem angstaggressiven Verhalten umgehen können.
Zu Menschen, die sie kennt und mag, ist sie sehr freundlich und verschmust, Fremden gegenüber ist sie sehr wehrhaft.
Nina ist sehr gut verträglich mit Artgenossen, ein vorhandener, souveräner Rüde wäre toll. Ob sie katzenverträglich ist, können wir auf Wunsch testen. Nina ist recht gut erzogen, leinenführig und liebt es, wenn man sich mit ihr beschäftigt.
Da sie eine absolute Wasserratte ist und keine Pfütze oder Schlammloch auslässt, ist sie kein Hund für weiße Teppichböden.
Nina wird sich zum absoluten Traumhund entwickeln, wenn man mit Zeit, Geduld und souveräner Führung an ihren Problemen arbeitet.
Sie wird natürlich nicht zu Kindern vermittelt.

Savanna

  • Kaukase
  • Hündin, kastriert
  • Geb. 23.12.07
  • Im Tierheim seit: 06.10.09

Savanna sucht ein HSH - erfahrenes neues Zuhause mit Haus und eingezäuntem Garten. Sie ist ausgesprochen ängstlich, in vielen Situationen sehr unsicher bis panisch.
Vor allem große Männer sind immer noch ein Problem. Mit Artgenossen ist sie teilweise verträglich, mit Hündinnen gar nicht, große Rüden akzeptiert sie meist.
Katzenverträglich ist sie. Es ist unbedingt notwendig, sie erst bei uns kennenzulernen, eine schnelle Vermittlung ist nicht möglich. Sie braucht Zeit Vertrauen aufzubauen, sonst geht gar nichts. Der zeitliche Aufwand lohnt sich aber auf jeden Fall  -   Bezugspersonen gegenüber ist sie sehr anhänglich, schmusig und für ihre Rasse total unkompliziert. 

Thommy - Paten gesucht

  • Goldiemix
  • Rüde, kastriert
  • Geb. 2006
  • Im Tierheim seit: Okt. 2012

Tommy ist ein blinder, netter, nicht allzu großer Goldiemix.

Nach Erfahrungen bei uns und einer gescheiterten Vermittlung denken wir, dass es fast unmöglich ist, für ihn ein neues Zuhause zu finden. Anfangs klappt alles super – nach einiger Zeit gibt es dann heftige Probleme.
Er reagiert aggressiv und attackiert dann auch seine Bezugspersonen.
Grund dafür ist vermutlich unverarbeiteter Stress.

Wir suchen für ihn Paten und auch Gassigänger!

Hier finden Sie uns

Tierschutzverein im Landkreis Biberach e. V.

Hubertusweg 10

88400 Biberach

Kontakt

Tel.: (0 73 51) 50 67 00

Fax: (0 73 51) 50 67 02

 

Email:
mail@tierschutzverein-biberach.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bankverbindung

Kreissparkasse Biberach
IBAN: DE66654500700000053538

BIC: SBCRDE66

 

Raiffeisenbank Rißtal
IBAN: DE40654618780013948008
BIC: GENODES1WAR

Seite erstellt am: 04. Oktober 2015

letzte Änderung:
20. Juni 2017

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierschutzverein im Landkreis Biberach e.V.