.
.

Kleintiere

Molli

Hallo liebes Tierheim-Team, hallo Frau Seidel!

Die kleine weiße Kaninchendame "Molli" hat sich gut bei uns eingelebt.
Gemeinsam mit Moritz (rot), Max (schwarz) und Mausi (schwarz-weiß) machen sie den eigenen Gartenbereich unsicher und genießen das Leben in vollen Zügen.

Vor allem mit Moritz versteht Sie sich sehr gut. Max und Mausi gegenüber ist sie zwar noch etwas zurückhaltend, aber das wird nach und nach besser.
Annäherungsversuche gibt`s von beiden Seiten immer wieder, ohne dabei aggressiv zu sein.

Alle Vier erfreuen sich bester Gesundheit und bleiben uns noch hoffentlich lange erhalten!


Vielen Dank nochmals für die freundliche und erfolgreiche Vermittlung!

Mit freundlichen Grüßen

Fam. B.

Bruno und Bernadette

Liebes Team vom Tierschutzverein,

 

vor einiger Zeit haben wir die beiden Kaninchen Bruno und Bernadette bei uns aufgenommen.

Die beiden halten wir gemeinsam mit zwei weiteren Kaninchen.

Bernadette hat eindeutig die Hosen an, Bruno nimmt das alles ganz gelassen.

Nach einer guten Woche sind die vier ganz gut miteinander ausgekommen.
Kurze Verfolgungsjagden sind selten geworden, Verletzungen gab es keine.

 

Bruno ist noch sehr schüchtern, Bernadette frisst auch mal aus der Hand.

 

Im Anhang habe ich ein Bild von den beiden angehängt.

 

Liebe Grüße,

 

Olivier Sch.

Fine und Rocky  

Liebe Frau Seidel, 

 

anbei finden Sie nun die versprochenen Fotos der Kaninchen.

Fine und Rocky fühlen sich richtig wohl.

 

Liebe Grüße

 

Bettina B.

Lucy, Lara und Luna

Hallo liebes Team,

 

im Anhang übersende ich Ihnen ein paar Fotos.

Die Kaninchen (Lucy - schwarz, Lara - braun, Luna - schwarz/weiß),

die nun seit Juni dieses Jahres bei uns sind, haben sich mittlerweile ganz gut eingelebt und sind jeden Tag fleißig am Buddeln.

 

Viele liebe Grüße

 

Karin K.

Urmel und Ping

Hallo ans ganze Tierheimteam,


vor etwa 4 Wochen sind zwei Meerschweinchen bei uns eingezogen.
Den beiden geht es prima und sie verstehen sich super mit ihrer neuen Partnerin und der Kaninchenbande.

 

LG und vielen Dank für alles


Nelly R.


P. S.: Wir haben sie Urmel und Ping genannt.

Schladdi und Verena

Liebes Tierheimteam, liebe Frau Seidel,

 

wie versprochen, anbei ein paar Bilder von unseren zuckersüßen Schützlingen und ihrem neuen Zuhause.
Sie haben nach ihrer Ankunft ihr neues Gehege direkt neugierig begutachtet und fühlen sich super wohl.

 

Schladdi lässt sich regelmäßig genüsslich durchkraulen und auch Verena wird immer zutraulicher.

 

Danke für die liebe Vermittlung.

 

Liebe Grüße

 

S + M

Pontus und Lotta

Guten Tag,

 

wir wollten nur mal kurz Bescheid geben, dass unsere zwei Häschen gut bei uns angekommen sind und sich ihr Gehege und unsere Herzen im Sturm erobert haben. Besonderes die Kinder lieben die zwei und selbst der etwas zurückhaltendere Pontus lässt sich von unserer Tochter bereits genüsslich kraulen.
Lotta ist da weniger anspruchsvoll, da dürfen wir alle mal!

 

Vielen Dank für die Vermittlung!

 

Liebe Grüße von Familie Z.

Karle

Hallo Frau Seidel!

 

Zu Karle. Er hat sich gut eingelebt, frisst gut und freut sich glaub, dass er frische Wiese vor der Nase hat.
Mit seiner Mitbewohnerin (dem Schlappohr) ist er, denke ich, auch zufrieden, außer wenn es ums Fressen geht, dann wird sie böse.  
?

Die grau-weiße ist die Ausbrecherin Maxi, sie ist auch sehr interessiert.

 

Herzliche Grüße

 

Stefanie Sch.

Frizzy

Guten Tag,

 

Frizzy hat sich gut eingelebt und versteht sich ausgezeichnet mit ihrem neuen Hasenpartner Max. Danke nochmals für die Vermittlung.

Anbei ein paar Fotos.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Familie R.

Kiwi und Wolke

Hallo Frau Seidel,

 

meinen beiden Wellensittichen geht's gut. 

 

Der grüne heißt Kiwi und der blaue heißt Wolke.

 

Sie fliegen viel und haben Spaß.

 

Sie fliegen gerne auf die Lampe und ärgern meine Mama.

 

Viele Grüße

 

Michi

Cotton

Hallo Frau Seidel,

 

endlich kommen auch Bilder von meinem Schützling Cotton.

 

Er hat sich super eingelebt und versteht sich mit seinen drei Mädels hervorragend. ;-)

Aber auch allein macht er eine gute Figur, wie man auf den Portraitaufnahmen gut sieht.

Zu Essen hat er immer reichlich und wird auch nach jeder Gehegereinigung einmal gebürstet, was ihm auch sehr zu gefallen scheint.

 

Nach dem Umzug aus dem Tierheim im Juni 2015, ist Cotton mit seiner Familie und mir erneut umgezogen; Anfang November 2015.

Nun sind alle Vier schon sehr gespannt auf´s Frühjahr, denn dann werden sie das erste Mal draussen in ihrem Freigehege herumtollen können.

Die neue Wohnung hat nämlich einen eigenen Garten. :-)

 

Ich hoffe das Cottons´ Brüder mittlerweile auch ein neues zu Hause gefunden haben und genauso glücklich sind.

 

Alles Gute für Sie und Ihre Schützlinge, die noch auf ein neues zu Hause warten.

 

M. F.

Popcorn und Karotte

Liebe Frau Seidel,

 

Ihre zwei Schützlinge haben das neue Zuhause sehr schnell erobert und fühlen sich dort sehr, sehr wohl.
Nach mehreren Runden im neuen Auslauf, kuscheln die zwei gerne aneinander und ruhen sich aus.

Popcorn und Karotte sind sehr zutraulich und wurden von allen Kindern schnell ins Herz geschlossen.

 

Nochmals herzlichen Dank und alles Gute weiterhin!

 

Fam. B.

Hallo Frau Seidel,

 

unseren beiden Häschen geht es hervorragend.

Sie haben sich super eingelebt und genießen jetzt das große Freigehege.

Anbei ein paar Bilder.

 

Liebe Grüße 

 

D. K.

Dreiohr und Klopfer

Wir wünschen dem ganzen Team vom Tierheim ein schönes Osterfest und einen Berg von bunten Eiern!

 

Foto: Klopfer und Dreiohr bei der Eierproduktion

Hallo liebes Tierheimteam, hallo Frau Seidel,

 

aus dem ruhigen Moosbeuren wollen wir kurz ein paar Hasengrüße nach Biberach senden. Wie ihr seht, haben wir den ersten und hoffentlich letzten Schnee trotz allem genossen.
Die Tannenbäume hatten ein paar Zweige fallen gelassen, die wir natürlich gefunden und sofort verspeist haben. Und das mit Genuss!
Ansonsten sind wir den ganzen Tag damit beschäftigt, noch irgendwo ein paar Grashälmchen zu finden und uns dann im Hasenhaus mit duftendem Heu den Bau vollzuschlagen. Und da sind wir ziemlich wählerisch, wir suchen uns nur die besten Halme und Blättchen raus, Gourmets halt!

Wir hoffen, dass es nicht allzu Viele von unserer Sorte bei euch sind und wünschen allen anderen eine baldige Unterbringung in Familien mit Tierverstand.

 

Liebe Hasengrüße vom schwarzen "Dreiohr" und dem Deutschen Riesen "Klopfer"

Hallo Frau Seidel und Team,

 

wir wollten mal wieder ein paar Hasengrüße senden aus dem schönen Moosbeuren.

Die Zwei (Dreiohr und Klopfer, der deutsche Riese) haben sich zusammengerauft, was heißt, dass ganz schön die Fetzen geflogen sind.
Auch jetzt noch kann es passieren, dass sie sich streiten, aber dann können sie auch wieder zusammen fressen und schlafen.
Klopfer hat sich prächtig entwickelt und man kann ihn beim Füttern knuddeln und streicheln. Ein Fachmann hat erklärt, er ist ein Deutscher Riese und besitzt sämtliche Rassemerkmale. Also, er ist blaublütig und von Adel!

Von Dreiohr hat er viel und schnell gelernt und wenn er Gas gibt, bekommt er eine enorme Geschwindigkeit. Also, das nächste Mal lassen wir die Zwei wieder zu Wort kommen.

 

Bis dahin und viele Grüße an alle

 

Familie W.

Coco und Leo

Hallo Frau Seidel,

 

wie versprochen, senden wir Ihnen ein paar Bilder von Cocos´ und Leos´ neuem Zuhause.
Die beiden haben sich gut eingelebt und werden von Julia bestens versorgt.
Leo hat letzte Woche einen 50 cm langen Gang gegraben, Stroh hineingetragen und zum Schluß den Eingang wieder zugebuddelt.
Während Coco nach wie vor aufgeweckt und neugierig ist, wird Leo immer zutraulicher und lässt sich gerne von Julia (unserer Hasenflüsterin) streicheln.

 

Liebe Grüße von Familie K.

Maxi und Sparky

Hallo Frau Seidel,

 

hier sind ein paar Bilder aus der neuen Heimat von Maxi und Sparky.

Sie haben sich nun gut eingelebt, die Umgebung und die Kollegen (der schwarz-weiße ist der Bock und der Wuschel die Häsin) sind nun nicht mehr so furchteinflößend wie am Anfang.

 

Mit lieben Grüßen

 

St. Sch.

Lilly, Wicky und Flecky

Liebe Frau Seidel,

 

Anfang April durften wir diese süße Kaninchen-Familie (Kaninchen-Mama „Lilly“ mit ihren zwei Kaninchen-Kindern „Wicky“ und „Flecky“, alle drei Kaninchen wurden von unseren Mädels umgetauft.) aus dem Tierheim zu uns nach Hause holen.

Wir möchten uns ganz herzlich bei Ihnen für die netten Gespräche bedanken.

Nach einer sehr hilfreichen und ausführlichen Beratung durch Sie, ging es dann zunächst an die Planung des Kaninchen-Stalls mit Gehege.

Sämtliche Materialien wurden gesammelt und gekauft und als dann alles fertig war, war endlich der große Tag und wir konnten endlich die drei süßen Kaninchen zu uns holen.

 

Unsere ganze Familie, vor allem unsere Mädels haben die Drei sofort in ihr Herz geschlossen. Lilly, Wicky und Flecky haben sich schnell an ihr neues Heim gewöhnt und sogar an uns. Lilly und Flecky konnten wir sofort von Anfang an streicheln und auf den Schoß nehmen. Wicky war ja schon sehr ängstlich im Tierheim, aber doch sehr neugierig und das war auch anfangs bei uns zuhause so.

Mittlerweile lässt sie sich auch öfters streicheln und auch kurz auf den Schoß nehmen. Wenn es frisches Futter gibt oder wir den Stall bzw. das Gehege sauber machen, ist sie als „Erste“ an der Stelle und beschnuppert alles.

Die Drei verstehen sich immer noch sehr gut.

Wir haben den Stall immer geöffnet, sodass die Drei jederzeit raus oder rein hoppeln können. Draußen gefällt es den Dreien aber natürlich am besten, sie fressen Gras, nagen an den Ästen, die wir reingelegt haben, hoppeln und machen Sätze im Gehege. Mittlerweile graben sie auch Löcher; genießen aber auch ihren Außenbereich, indem sie nur mal alle „Viere“ von sich strecken und es sich einfach gut gehen lassen. Im Gehege haben wir ebenso einen kleinen „Tunnel“ für unsere Lilly, Wicky und Flecky wo sie auch einen „Rückzugsort“ haben und oben drauf eine Sitzbank für uns. Wir können somit jeden Tag uns ins Gehege setzen und die Drei streicheln, mit frischen Gräsern und Gemüse füttern und sie auf den Schoß nehmen.

 

Für unsere Familie gibt es nichts Schöneres die Drei zu beobachten und zu sehen, wie gut es ihnen geht und sie sich schon sehr gut an uns gewöhnt haben.

Nochmals vielen lieben Dank für die tolle Beratung.

 

Liebe Grüße

 

Familie M.

Twix

Liebe Frau Seidel,

 

wie versprochen, kommen endlich schöne Bilder einer gelungenen Zusammenführung.
Wir sind unglaublich glücklich mit Twix. Und unserem Merlin tut sie so gut.
Auch wenn wir als „erfahrene“ Kaninchenhalter am Anfang an unsere Grenzen kamen, da Twix (schätzungsweise angstbedingt) böse auf Merlin losgegangen ist.
Da wir wissen, dass sowas bei einer Zusammenführung "normal" ist (solange kein Blut fließt) haben wir eisern durchgehalten. Nach ca. 4 Tagen haben die beiden nebeneinander gefressen und jetzt sind sie UNZERTRENNLICH!

Twix hatte es in ihrem vorherigen Zuhause nicht schön und nun verdient sie, etwas artgerechtes zu fressen, eine artgerechte Unterbringung und einen Partner für´s Leben zu haben (wie jedes Tier!). Sie ist uns Menschen so aufgeschlossen, dass sie sich (wenn Prinzessin gute Laune hat) sogar von uns streicheln lässt. Auch stupst sie uns bei jedem Gang auf den Balkon zur Begrüßung mit der Nase an und ist grundsätzlich sehr neugierig.

Bisher hat sie sich aber noch nicht getraut den inzwischen erlaubten Zugang zur Wohnung zu nutzen aber wer weiß - auch das kommt noch.

Wir hoffen die Menschen die diesen kleinen Bericht lesen, werden sich ebenso für ein Tier aus Ihrem Tierheim entscheiden. Die Beratung und Betreuung und auch die Aufklärungsarbeit die Sie leisten ist bewundernswert und so kommen die Tiere in eine artgerechte Haltung.

 

Ganz liebe Grüße

 

J. L. mit Familie

Lola

Hallo Frau Seidel,

 

ich wollte mich nochmal melden wegen unserer Lola, die wir bei Ihnen am 08.03.15 aus dem Tierheim geholt haben.

Nach einer kurzen Eingewöhnung haben Max und Lola sich aneinander gewöhnt und machen nun das Gehege unsicher.

Sie haben ein grosses Gehege und wir bauen in den nächsten Wochen noch einen zweiten Stall an den bestehenden an. Wir haben den Stall schon und nun geht es nur noch darum die Verbindung herzustellen.

Wenn wir im Garten sind, dürfen die beiden im eingezäunten Garten rennen.
Die beiden haben dann eine riesige Freude und schlagen Haken und machen Luftsprünge.

Der Garten ist ca. 15 x 10 m Fläche zum Toben. Das Gehege ist 3 x 4 m gross und wird nochmal um einen doppelstöckigen Stall mit 2 x 1 m erweitert.

Im Gehege gibt es eine Buddel-Kiste, ein isoliertes Häuschen und ausserdem erhöhte Sitzplätze. Gefüttert werden die beiden täglich mit frischem Gemüse, Kräutern und Obst. Wasser und Heu sind selbstverständlich immer da und ab und zu gibt es ein paar Leckerlis.

 

Anbei noch ein paar Bilder.

 

Lola ist so eine Süsse und voll zahm. Sie hat Max schon angesteckt mit ihrer zutraulichen Art. Wir sind sehr froh sie gefunden zu haben.

 

Mit freundlichen Grüssen

 

D. V.

 

P. S.: Gerne darf unser Bericht auf Ihrer Homepage veröffentlicht werden.

Hier finden Sie uns

Tierschutzverein im Landkreis Biberach e. V.

Hubertusweg 10

88400 Biberach

Kontakt

Tel.: (0 73 51) 50 67 00

Fax: (0 73 51) 50 67 02

 

Email:
mail@tierschutzverein-biberach.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bankverbindung

Kreissparkasse Biberach
IBAN: DE66654500700000053538

BIC: SBCRDE66

 

Raiffeisenbank Rißtal
IBAN: DE40654618780013948008
BIC: GENODES1WAR

Seite erstellt am: 04. Oktober 2015

letzte Änderung:
20. Juni 2017

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierschutzverein im Landkreis Biberach e.V.